Die wichtigsten Fördermittel zur Existenzgründung ohne Rückzahlung

Januar 31, 2022
Lesezeit: 6 Minuten

Inhaltsverzeichnis

Viele Existenzgründer sind auf der Suche nach einem direkten Zuschuss für ihre Projekte, der nicht zu einem späteren Zeitpunkt zurückgezahlt werden muss. Die Pflicht zur Rückzahlung setzt die meisten Gründer unter Druck, da bei Misserfolg ein hoher Schuldenberg zurückbleiben kann. Eine Förderung ganz ohne die Pflicht zur Rückzahlung kommt hierbei gerade gelegen. Doch welche Zuschüsse sind an dieser Stelle möglich und mit welchem Förderprogramm setzt du auf eine sichere Unterstützung?

Das Problem von Förderkrediten und begrenzten Mitteln

Während 100.000 Euro als Darlehen durchaus positiv wirken können, ist eine schnelle Erzielung der ersten Gewinne sehr bedeutsam. Bereits nach wenigen Jahren muss der Förderkredit Schritt für Schritt getilgt werden, auch wenn die Zinsen meist sehr gering ausfallen. Ohne eine Förderung für die Existenzgründung bleiben die meisten Projekte allerdings unrealisiert. Zu hoch ist das Risiko, durch die Selbstständigkeit zu viele Kosten zu erzeugen, die sich nach der Gründung nicht begleiten lassen.

Zudem sind die Kriterien für einen Kredit bei der KfW oder bei anderen Investitionsbanken häufig sehr umfassend, was die Beantragung erschwert. Eine direkte Förderung ermöglicht es aus diesem Grund, selbst die gewünschten Investitionen zu tätigen und die Gründung voranzutreiben. Ob als Ergänzung auch Kredite und Formen mit anschließender Rückzahlung genutzt werden, kann jeder Gründer selbst entscheiden. Wichtig ist nur, dass die Förderung auch zu Ihren Projekten passt.

In welcher Unternehmensphase ist eine Förderung sinnvoll?

Die Phase der Gründung ist entscheidend für die jeweiligen Förderungen, die dir von Bund und Ländern zur Verfügung gestellt werden. Vor allem vor der eigentlichen Gründung entstehen in vielen Branchen hohe Kosten, um die erforderlichen Vorbereitungen zu treffen. Doch welche Phasen gibt es überhaupt und wann ist ein Gründungszuschuss ohne Rückzahlung wirklich sinnvoll?

PhaseInhalt

Gründungsphase
Die Gründungsphase stellt den kostenintensivsten Abschnitt dar. Hierbei sind viele Fördermittel und direkte Darlehen erforderlich, um sich am Markt zu etablieren. Auch Zuschüsse als Förderung ohne Rückzahlung sind möglich.
WachstumsphaseFörderungen in der Wachstumsphase basieren auf neuem Kapital für neue Investitionen. Gleiches gilt für Entwicklungskosten, die durch Zuschüsse abgedeckt und unter Umständen sogar erweitert werden können.
KrisenphaseIn Zeiten der Krise sind besondere Förderungen gefragt, um wieder Gewinne zu erzielen und schwarze Zahlen zu schreiben. Hierzu gehört beispielsweise die Beratungsförderung sowie die Nutzung von Drittkapital für Investitionen.
EffizienzphaseAuch besondere Vorhaben können mit einem Zuschuss gefördert werden. Dies gilt zum Beispiel für die Energieeffizienz und die Umweltfreundlichkeit. Vorteile für die Umwelt werden in vielen Fällen auch finanziell entlohnt.
NachfolgeregelungNicht immer ist die Unternehmensfolge für austretende Unternehmer eine einfache Angelegenheit. Durch eine Förderung kann dieser Schritt jedoch vereinfacht werden. Auch hierbei erhaltest du die passenden Fördermittel.

Zuschüsse als wichtigste Förderquellen für Existenzgründer

Solltest du für bestimmte Förderprogramme geeignet sein, ist ein Zuschuss die beste Wahl für eine schnelle und einfache Unterstützung. Für Existenzgründer gibt es hierbei eine Reihe an Vorteilen und Möglichkeiten, um die eigene Unternehmensgründung professionell abzusichern. Die folgenden Zuschüsse und Fördermittel steht dir im Rahmen der Existenzgründung zur Verfügung:

Gründungszuschuss für ALG-Empfänger

ALG Empfänger können sich bis zu 300 Euro zusätzlich als monatliche Förderung sichern. Dies gilt zunächst für sechs Monate, kann bei erfolgreichem Trend jedoch um weitere neun Monate verlängert werden. Der Gründungszuschuss gehört zu den Förderungen ohne Rückzahlung.

Kostenübernahme für Gründungsberatungen

Die Gründungsberatung lässt sich sowohl in neu gegründeten Unternehmen als auch in bereits länger bestehenden Betrieben anteilig vom Staat ersetzen. Bis zu 80 % der Beratungskosten fließen dann an dich zurück, wodurch du dich von deinen Gründungsberatern helfen lassen können.

Exist-Gründerstipendium für Junggründer

Solltest du noch recht frisch über einen Abschluss an der Hochschule oder Uni verfügen, ist das Exist-Gründerstipendium eine gute Wahl. Nach erfolgreicher Promotion sicherst du dir bei dieser Form der Förderung bis zu 3.000 Euro im Monat, das direkt in dein Projekt fließen darf.

INVEST Zuschuss von Business Angels 

Seit 2013 gibt es diesen speziellen Zuschuss für junge Unternehmen. Dies soll neue Anreize für private Investoren schaffen, um sich in Form von Venture Capital zu beteiligen. Der Staat fördert dich in dieser Hinsicht mit 20 % Ihrer Investitionssumme, solange diese über 10.000 Euro liegt.

Gründungsprämie im Handwerk

Das Handwerk ist aufgrund des akuten Fachkräftemangels eine stark bezuschusste Branche. Je nach Bundesland erwartet dich Förderungen in Höhe von bis zu 50 %, wenn du dich nach erfolgter Meisterprüfung selbstständig machen. Vollständig zurückzahlen müsst du die Förderung nicht.

Gibt es weitere Zuschüsse für die Förderung von Arbeitsplätzen?

Eine weitere Möglichkeit zum Erhalt unabhängiger Förderungen und Zuschüsse ist die Schaffung neuer Arbeitsplätze. So erhaltest du für jeden neuen Arbeitsplatz einen Zuschuss der Bundesagentur für Arbeit. Auch von den Ländern gibt es für neue Arbeitsplätze häufig eine Prämie, an diese kommen jedoch nur die wenigsten Arbeitgeber wirklich heran. Gerne begleiten wir dich bei der gesamten Beantragung deiner Förderung und kümmern uns darum, dass sich deine Selbstständigkeit für alle Seiten lohnt. Nutze hierzu am besten direkt unseren direkt kostenlosen Fördermittelcheck.

Bürgschaften als weitere Geldquelle für Existenzgründer

Neben den benannten Zuschüssen sind auch Bürgschaften eine interessante Wahl, für Förderungen und weitere Programme infrage zu kommen. Hierbei übernimmt eine Bürgschaftsbank das Risiko für deine Gründung, wodurch die Beantragung eines Förderkredits und anderer Unterstützungen wieder ohne Probleme möglich wird. Solltest du deinen Kredit zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr decken können, übernimmt die Bürgschaftsbank. So gründest du nur mit geringen finanziellen Risiken.

Ebenfalls auf einem Niveau mit direkten Förderprogrammen und Zuschüssen ist die Finanzierung durch Dritte. Hierbei handelt es sich um sogenanntes Risikokapital, welches du von Investoren im Gegenzug für eine Beteiligung erhältst. Das Beteiligungskapital führt dazu, dass du vor den Risiken deiner Investitionen optimal geschützt sind. Sollte sich dein Projekt jedoch etablieren, musst du die Investoren langfristig am Gewinn beteiligen. Lass dich auch diesbezüglich am besten vorab beraten und prüfe, ob eine Fremdfinanzierung durch Venture Capital für dich geeignet ist.

Wie genau lassen sich öffentliche Fördermittel beantragen?

Auch wenn viele Unternehmen grundsätzlich antragsberechtigt sind, scheitern sie in vielen Fällen an der komplexen und schwer zu durchschauenden Beantragung. Häufig basieren Förderprogramme auf vier Bereichen, die du genau im Blick behalten sollen. In Verbindung mit unserer Beratung für neue Existenzgründer gehen wir selbstverständlich darauf ein. Doch wie beantragst du deine Förderung?

Bedarfsermittlung

Bevor du dich für eine Förderung ohne Rückzahlung entscheiden kannst, muss der exakte Bedarf ermittelt werden. Nur so weißt du auch, in welchen Bereichen ein Förderprogramm aus deiner Sicht sinnvoll ist. Ein Businessplan hilft dir in vielen Fällen bei deiner Kalkulation weiter.

Detailprüfung

Für welche Aspekte bist du auf eine Förderung angewiesen? Geht es um die Einstellung guter Mitarbeiter, um den Kauf deiner Einrichtung oder um umfassende Beratungen? In jedem dieser Fälle kommt es auf eine andere Förderung an, um die Gründung möglichst gut zu koordinieren.

Voraussetzungen

Die Bedingungen für die Teilnahme an einem neuen Förderprogramm sind häufig sehr streng, wodurch nicht jedes Unternehmen eine Chance hat. Prüfe daher vorab, ob du wirklich zu 100 % für die Förderung geeignet bist und erkundige dich gegebenenfalls auch persönlich.

Zusammenstellung

Sobald alle Überprüfungen zur Förderung abgeschlossen sind, kannst du den Antrag stellen. Tue dies keinesfalls ohne vollständige Unterlagen, da du sonst nicht in das Förderprogramm aufgenommen werden kannst. Auf Wunsch prüfen wir im Detail für dich, worauf zu achten ist.

Mit unserem Fördermittelcheck zum passenden Zuschuss

Sowohl für unabhängige Förderkredite als auch für Darlehen, Zuschüsse, Bürgschaften und einfache Förderungen kommt es auf eine klare Zuordnung an. Bereits vor der Gründung solltest du dir daher Gedanken machen, mit welchem Förderprogramm sich deine Erfolgsaussichten verbessern lässt. Zustände wie die aktuelle Arbeitslosigkeit oder fehlendes Eigenkapital müssen kein Problem sein. Je nach Förderung hast du als Gründer die Möglichkeit, dich bei deinen Ideen unterstützen zu lassen.

Mit unserem unverbindlichen und kostenlosen Fördermittelcheck findest du innerhalb kürzester Zeit heraus, welche Förderung in Ihrem Fall geeignet ist. Hierbei verfügen wir über mehr als 1.000 aktive Förderungen von Bund und Ländern, die in unseren Datenbanken hinterlegt sind. Gemeinsam mit professionellen Partnern und Experten fällt es leicht, sich die geeigneten Fördermittel zu sichern. So profitierst du ohne viel Aufwand von einer Förderung ohne Rückzahlung, die du bei allen geplanten Projekten entlastet. Gerne helfen wir auch dir als Existenzgründer bei deinen ersten Schritten.

Sichern Sie sich Ihre Förderung ganz ohne Rückzahlung!

Eine Förderung ohne Rückzahlung klingt wie ein Traum, doch wird durch diverse Zuschüsse und Förderprogramme schnell zur Realität. Innovative Geschäftsideen, nachgefragte Branchen oder neue Projekte für mehr Energieeffizienz können dich bereits dazu berechtigen, einen umfassenden Zuschuss zu erhalten. Gleiches gilt für die Förderung von Arbeitsplätzen oder für die Gründerberatung. Wir freuen uns, dich rund um unseren Fördermittelcheck bei der Suche nach deiner Förderung zu begleiten.

Ein Projekt der RIK JAMES Media GmbH.
magnifiercrossmenu