CO2-Reduktion im Unternehmen – unser Leitfaden für deinen Erfolg!

April 1, 2022
Lesezeit: 4 Minuten

Inhaltsverzeichnis

Bereits seit dem Kyoto-Protokoll ist auch dem letzten Unternehmen klar, wie wichtig eine starke Reduktion der CO2-Emissionen sein wird. So hat es in vielen Branchen seitdem starke Umbrüche gegeben, um die hohen Ziele der Klimaneutralität zu erreichen. 25 Jahre später ist das Problem leider noch längst nicht gelöst. Nicht nur die große Industrie, sondern auch kleinere Unternehmen sind aus diesem Grund gefragt, etwas zur CO2-Reduktion beizutragen und die Emissionen weiter zu senken.

Warum die CO2-Reduktion im Unternehmen so bedeutsam ist

Staatliche Klimaziele hören sich auf den ersten Blick meist logisch und leicht zu erreichen an. Das Ziel der vollständigen Klimaneutralität bis 2045 ist jedoch an viele Hürden geknüpft, die jeden Betrieb im Einzelnen betreffen. Vor allem der Emissionshandel und die damit verbundene Berechtigung, Tonnen an CO2 auszustoßen, macht einen Wandel hin zur Vermeidung von Treibhausgasemissionen schwer.

Wenn es um die passenden Maßnahmen geht, müssen kleine Unternehmen und große Betriebe aus der Industrie daher tätig werden, um die Klimaziele zu erreichen. Noch immer entsteht ein Großteil des Ausstoßes durch die Energie, was eine schnelle CO2-Reduktion in vielen Aspekten auch von der Energieversorgung abhängig macht. Doch nicht jedes Unternehmen muss auf neue Technologien und Ansätze warten, um schon heute etwas für den Klimaschutz zu tun und Treibhausgase zu verringern.

Unsere 7 Erfolgstipps zur Reduktion deiner CO2-Emissionen

Wir möchten dir in diesem Beitrag zur CO2-Reduktion daher sieben spannende Tipps mit auf den Weg geben, um schon heute an diesem doch recht hohen Ziel zu arbeiten. Um bis 2045 vollständig klimaneutral zu wirtschaften, sollten alle Branchen einen guten Beitrag leisten, um Emissionen stets weiter einzusparen. Die folgenden Tipps und Maßnahmen können deinem Unternehmen helfen:

1) Minimiere energetische Emissionen am Gebäude.

Die Energiewirtschaft trägt aufgrund der fossilen Einflüsse auch heute noch zu einem großen Teil der Emissionen bei. Aus energetischer Sicht gilt es daher, die Versorgung vor Ort auf regenerative Energieformen umzustellen und die abgegebenen Treibhausgase an die Atmosphäre zu senken.

2) Betrachte die Wertschöpfungskette ganzheitlich.

In vielen Unternehmen werden nur die Scope 1 Emissionen und Teile aus dem Scope 3 erfasst. Genau hierbei kommt es jedoch auf eine ganzheitliche Überprüfung an. Nur so wird es möglich, die Emissionen im Unternehmen korrekt zu erfassen und die CO2-Reduktion aktiv umzusetzen.

3) Elektrifiziere die ganze betriebliche Mobilität.

Fossile Einflüsse wie benzinbetriebene Transporter und Firmenfahrzeuge können deine CO2-Bilanz im Unternehmen stark beeinträchtigen. Mit einer elektrifizierten Flotte musst du dir um die emittierten Treibhausgase keine Sorgen machen und sorgst für eine sofortige Reduktion.

4) Sorge für eine durchdachte Abfallproduktion.

Auch wenn es häufig vernachlässigt wird, spielt der produzierte Abfall für die CO2-Reduktion eine sehr wichtige Rolle. Mülltrennung und die damit verbundene Verwaltung sind das A und O, um die eigenen Klimaziele Jahr für Jahr zu erreichen und die Treibhausgase wirksam zu verringern.

5) Mache dein Büro zum Ort für neue Nachhaltigkeit.

Das Büro vor Ort lässt sich mit wenig Aufwand zu einem ganz neuen Raum für nachhaltiges und modernes Arbeiten machen. Eine angenehme Arbeitsatmosphäre trägt zwar nicht unmittelbar zur CO2-Reduktion bei, steigert jedoch die Motivation im Team für einen CO2-neutralen Alltag.

6) Beziehe das gesamte Team in den Klimaschutz ein.

Nicht nur du selbst und die damit verbundenen Prozesse im Unternehmen, sondern auch die Mitglieder deines Teams können die CO2-Reduktion voranbringen. Dies gilt zum Beispiel für den Weg zur Arbeit, für mögliche Geschäftsreisen oder für Investitionen, die vorab zu prüfen sind.

7)Entwickle eine ganzheitliche Klimaschutzstrategie.

Der wohl wichtigste Aspekt zur CO2-Reduktion ist es, eine ganzheitliche Strategie zur Erfüllung der internen Klimaziele zu entwickeln. Nur so lässt sich der Ausstoß von Kohlendioxid und anderen Treibhausgasen Schritt für Schritt senken, ohne nur in kleinen Schritten zu denken.

Wie Maßnahmen wie der Emissionshandel zur CO2-Reduktion beitragen

Auch der Emissionshandel leistet einen Beitrag zur CO2-Reduktion. Wie groß dieser jedoch ausfällt, ist immer von den ausgegebenen Zertifikaten abhängig, die von vielen Organisationen als deutlich zu hoch kritisiert wird. Hinzu kommt die fehlende Preisbindung, die den Emissionshandel in manchen Jahren bereits zu einem zahnlosen Tiger für die CO2-Reduktion gemacht haben. Wie an unseren Tipps deutlich wurde, ist die Minimierung des Ausstoßes in vielen Bereichen jedoch auch ganz ohne eine staatliche Regulierung möglich. Ausgleichsprojekte zur Kompensation machen hier den Unterschied.

So kann eine Beratung bei der CO2-Reduktion ideal weiterhelfen

Eine spürbare CO2-Reduktion bedeutet nicht zwangsläufig, den gesamten Betrieb im Unternehmen einzustellen oder zurückzufahren. Auch der vollständige Verzicht auf den Ausstoß von Emissionen ist zunächst nicht erforderlich, solange der Ausstoß vollständig ausgeglichen wird. Hierzu gibt es viele Optionen und passgenaue Maßnahmen, die du und dein Unternehmen ergreifen können. Mit einer umfassenden Nachhaltigkeitsberatung hast du es in der Hand, die CO2-Reduktion neu zu denken.

Bei der Beratung zur CO2-Reduktion und zum klimaneutralen Wirtschaften kommt es auf eine stets branchenspezifische und exakt auf das Unternehmen zugeschnittene Beratung an. Nur so können wir das Potenzial für Investitionen in klimafreundliche Projekte exakt erfassen und auf deine Leistungen zuschneiden. Das Ziel ist es so, die CO2-Reduktion mit wirtschaftlichem Fortschritt zu verschmelzen.

Erfahre jetzt mehr über die CO2-Reduktion bei dir im Unternehmen!

An einem Wirtschaftsstandort wie Deutschland ist es entscheidend, mit gutem Vorbild voranzugehen und die CO2-Reduktion gezielt umzusetzen. Gerne unterstützen wir dich aus diesem Grund dabei, auf nachhaltige Prozesse zu vertrauen und für die nötige Sensibilisierung im gesamten Team zu sorgen. Solltest du mehr über die Scope 1,2 und 3 Emissionen erfahren wollen oder Tipps benötigen, wie du selbst ein klimaneutrales Unternehmen aufbaust, dann schau dich direkt hier in unserem Blog um.

Ein Projekt der RIK JAMES Media GmbH.
magnifiercrossmenu